Verhaltenskodex - Fechtclub Wels

Fechtclub Wels
Direkt zum Seiteninhalt
Verein
VERHALTENSKODEX
FÜR MITGLIEDER DES FECHTCLUBS WELS
1.
Für Fechtsportlerinnen und Fechtsportler gelten die Regeln der Federation International des Escrime (FIE) sowie die Sportordnung und die Ausrüstungsvorschriften des Österreichischen Fechtverbandes (ÖFV).

2.
Die Fechter begegnen sich fair, respektvoll und höflich im Training und bei Wettkämpfen. Die Würde der Sportlerinnen und Sportler ist zu respektieren, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, sozialer und ethnischer Herkunft, Weltanschauung, Religion, politischer Überzeugung oder wirtschaftlicher Stellung.
Eine Integration aller Kinder und Jugendlichen wird gefördert, alle werden gleich
und fair behandelt.
Auf angemessene Nähe und Distanz wird geachtet, es wird keinerlei Gewalt gegenüber den Athletinnen und Athleten angewendet, insbesondere keine sexuelle Gewalt oder sexualisierte Übergriffe in Worten, Gesten, Handlungen oder Taten.

3.Die Sportstätten und das Fechtmaterial sind mit Sorgfalt zu behandeln.

4.
Die gesetzlichen Regeln des Jugendschutzes sind besonders zu beachten.
Die Fechterinnen und Fechter sind verpflichtet, die Regeln der Nationalen Dopingagentur (NADA) einzuhalten.
Ein Gebrauch verbotener Mittel (Doping) ist zu unterbinden, gezielte Aufklärung und die Vorbildfunktion der Trainer wirken negativen Entwicklungen entgegen.




Zurück zum Seiteninhalt