Fechtclub Wels

Fechtclub Wels
Direkt zum Seiteninhalt

Edi Schwarzer Jugendturnier Mödling, 2. März 2019
 
Nur Oasim Nameh nahm am Bewerb der Jugend C (U12) teil. Zwei Siege in der Runde reichten aber noch nicht für die DA.
Im DFL der Jugend B (U14) erreichte Juliana Hochmair den dritten Platz. Damit war sie einzige Medaillengewinner-In des FCW in der Südstadt. Im HFL Jugend B gab es mit 33 Fechtern, davon 12 aus den Nachbarländern, einen anspruchsvollen Bewerb. Karam Nameh erreichte Platz 27, Maximilian Hubner den 12. und Georg Pecnik den siebten Platz. Georg war damit bester Österreicher, denn der Sieger U14, Marc Morgunov, UFC Wien, vertritt international die Ukraine. Im frühen DA-Match hatte Georg gegen Maximilian gewonnen. Das Match Georg gegen Schmel Lazlo, HUN endete leider 13:15.
Tobias Steininger hatte an diesem Tag Prüfung. Er ist nun der vierte Florett-Kampfleiter des FC Wels mit Lizenz. Gratulation!          weitere Fotos



European Fencing Championship, Junior and Cadets, Foggia 2019

Alexander Hubner und Andreas Kalt konnten in einem Feld von 87 Fechtern die Plätze 41 und 51 erreichen. Andreas focht in einem Pool mit 6 Fechtern, gewann zwei Mal und stand in der DA gegen einen Fechter aus Italien auf der Bahn. Aus einer schnellen Führung wurde am Ende ein 7:15. Alexander konnte in seinem Pool vier von sechs Gefechten gewinnen und hielt sein Match in der DA bis zum letzten Treffer offen. Der Treffer zum 14:15 war bitter, im Endergebnis aber die beste Platzierung eines Österreichers im Florett U17.
Die Mannschaft mit Tobias Bresslauer, Giuliano Seminerio, Alexander und Andreas focht sich auf Platz 15. Auf Platz 13 gesetzt, traten die Österreicher zum Auftakt gegen die Ungarn auf die Bahn, die sich am Ende als ausgeglichener erwiesen. Um die Plätze 9 – 16 fechtend, erwiesen sich die Dänen als die Stärkeren, die Schweden als die Glücklicheren und die Rumänen als die Unterlegenen. Der Platz 15 im Endklassement ist angesichts des Wettkampfverlaufs ein gutes Ergebnis.
Die Fechter des FC Wels haben bei der EM, 40 Nationen waren am Start, gut mitgehalten. Gratulation und weiter so!       Fotos
Zurück zum Seiteninhalt